2. Mannschaft: Ein Mannschaftremis zum Jahresabschluss

Gestern mussten wir bei SW Nbg Süd 5, leider wie immer in der bisherigen Saison, ersatzgeschwächt antreten.

Nikolai Kendzia hat sich schon vor einiger Zeit entschuldigt und kurzfristig fiel auch noch Michael Ceglar aus.

Für ihn konnte in der kurzen Zeit kein Ersatzmann gefunden werden, deshalb spielten wir mit 7 Mann und ließen das Brett 1 unbesetzt.

An Brett 2 hatte Martin Stürmer eine schwierige Partie und musste, bei ungleichen Läufern und 2 Bauern mehr, trotzdem ein Remis akzeptieren.

Fabio Dennstädt verlor leider seine Partie an Brett 3. An Brett 4 rechnete sich Erwin Firla schon einen ganzen Punkt aus, wickelte das Endspiel aber nicht gut ab, sodass er sich mit einem Remis zufrieden geben musste. Gerade der Erwin, unser Endspielexperte! An Brett 5 verkeilte sich Andreas Eichhorn, so dass auch hier nur ein Remis zu erreichen war.

Das Remis an Brett 8 von Klaus Pechmann brachte auch keine Besserung der Lage, es stand 4 : 2 für unseren Gegner. Meine Partie war erst verloren, doch mit einer Finte brachte ich eine Remisstellung auf’s Brett, womit mein Gegner sich nicht zufrieden geben wollte. Anschließend machte er noch den entscheidenden Fehler, sodass er das Matt nicht mehr verhindern konnte.

Jetzt spielte an Brett 7 nur noch Johannes Pröbster. Als ich die Partie sah, hatte er zwar einen Mehrbauern und etwas Druck, aber nur noch wenig Zeit, um dies zum Sieg umzusetzen. Er behielt die Nerven und fuhr einen sicheren Punkt ein. So hatten wir doch noch ein Mannschaftsremis erreicht.

Der nächste Wettkampf ist am 19.01.2018 . Ich hoffe, dass bis dahin wieder alle an Bord sind.

Bis dahin Frohe Feiertage und einen GUTEN RUTSCH.

MF Herbert Stenger

DWZ Turnier in Postbauer-Heng

Am Sonntag, den 12.11. fanden sich 71 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der neuen Halle in Postbauer-Heng ein, die mit allerlei Komfort, wie herabfahrenden Trennwänden für erheblich mehr Ruhe im Turnierraum sorgt, wodurch eine richtige Turnieratmosphäre bei reibungsloser Organisation herrschte. Auch das Mittagessen und das große Kuchenbuffet wurden von allen sehr gelobt.

34 Kinder starteten in den Altersklassen, wobei die U08 und U10 in einer Gruppe zusammengelegt wurden. 37 Spieler spielten in 9 Amateurgruppen ihre Sieger aus. Während das Wetter draußen immer kälter und nasser wurde, liefen in der Halle einige heiße Partien ab. Die Kindergruppen wurden zu jeder Runde gleichzeitig gestartet, aber nur wenige Partien dauerten länger als bei einem Schnellschachturnier.

12 Spieler des SC Postbauer-Heng wollten in diesem Turnier ihre DWZ steigern bzw. ihre erste erzielen. In der Gruppe U08/U10 mit 21 Teilnehmern belegte Simon Koberstein mit 3.5 Punkten den 4. Platz, was ihm den 3. Platz in der U08 Wertung einbrachte.

Marc Nussbaum kam mit 2 Punkten auf den 17. Platz, Louis Nägelein mit 1 Punkt auf den 19. Platz.

Louis Nägelein
Marc Nussbaum

 

 

 

 

 

 

 

In der U12 (13 Teilnehmer) schrammten Deniz Lukas, Simon Landsgesell und Daniel Tietz mit je 3 Punkten knapp an den Podestplätzen vorbei und belegten die Plätze 4, 6 und 7. Jeder der Drei konnte sich über einen DWZ Zuwachs freuen.

Deniz Lukas

Nicht ganz so gut lief für Nicole Mikulasch, die mit 2.5 Punkten den 9. Platz erreichte und aufgrund der schlechteren Buchholzwertung den Sieg in der Mädchenwertung verpasste. Ludwig Meier konnte in seinem ersten Turnier noch keinen Punkt erspielen.

 

Bei den Amateuren trat in der Gruppe 1 (DWZ Ø 1391) Bernhard Gesellchen an, der einzige Erwachsene Teilnehmer vom
SC Postbauer-Heng. Er musste sich den Jugendspielern geschlagen geben und trennte sich Remis gegen einen Gegner seiner Altersklasse.

Nick Merdian erspielte in der Gruppe 2 (DWZ Ø 1258) 1.5 Punkte aus 3 Spielen, Marty Schneider war mit 2 Punkten in der Gruppe 8 (DWZ Ø 1001) erfolgreich. Fabian Winkler musste sich mit einem halben Punkt in der Gruppe 9 (DWZ Ø 952) zufrieden geben.

Hier der Link zum Bericht und den Tabellen auf der Veranstaltungsseite:

http://www.chessimo-pokalturniere.de/index.php

K1: 2. Mannschaft verliert ersatzgeschwächt

Der zweite Spieltag in der Kreisliga 1 ist gelaufen. Für uns allerdings nicht so gut , wir verloren gegen SG M-R/Schwabach 2 knapp mit 3,5 : 4,5 und mussten dabei auf zwei starke Spieler verzichten. Fabio Dennstädt meldete sich schon lange vorher ab und Michael Ceglar fiel kurz vorher krankheitsbedingt aus.

Der Reihe nach: An Brett eins erspielte sich Nikolai Kendzia  nach Schwierigkeiten im Mittelspiel  einen Freibauer im Zentrum gegen zwei Freibauern am Rand. Für den Freibauern musste der Gegner seinen Turm opfern. Den Wettlauf der Könige konnte er dann um einen Zug für sich entscheiden. An Brett zwei konnte Martin Stürmer zwar einen Freibauern erkämpfen, aber durch die Drohung von Dauerschach ging dieser dann verloren und es endete Remis. Erwin Firla an Brett 3 war der Erste der seinen Wettkampf beendete, auch er spielte Remis. An Brett 4 ging Andreas Eichhorn über die volle Zeit, er konnte sich dafür auch nach 55 Zügen mit einem ganzen Punkt belohnen.

An Brett 5 konnte Herbert Stenger zwar im Mittelspiel das Geschehen bestimmen, verlor dabei aber einen Bauern und fand dann keine gute Fortsetzung. Der Mehrbauer entschied dann das Spiel. Brett 6 mussten wir kampflos an den Gegner abgeben. An Brett 7 spielte Klaus Pechmann gegen einen deutlich höher bewerteten Gegner ein sicheres Remis. Wogegen an Brett 8 Bernhard Gesellchen gegen seinen um 250 Punkte stärkeren Gegner keine Chance hatte und als einer der ersten die Segel streichen musste.

Damit haben wir also den 2. Wettkampf knapp mit 3,5 Punkten verloren.

MF Herbert Stenger

Simon und Nick ganz vorne

An den Kreis Jugend Einzelmeisterschaften nahmen Nick Merdian in der U12, Marc Nussbaum in der U10 sowie Simon Koberstein in der U08 teil.

Simon bot eine überzeugende Leistung mit 6 Punkten aus 7 Spielen und hatte das Glück des Tüchtigen, dass er mit einem Buchholz mehr sich den Kreismeistertitel sichern konnte.

Kreismeister U08
Simon Koberstein

Tabellen und Sieger U08/U10

Auch Nick holte 6 Punkte und musste sich nur dem späteren Gesamtsieger im direkten Vergleich geschlagen geben. Hier entschieden die Buchholz zugunsten seines Gegners über den 1. Platz.

2. Platz U12
Nick Merdian

Tabellen und Bild Sieger U12

Marc startete stark in das Turnier mit 3 aus 3, musste aber sich aber aufgrund einiger Unkonzentriertheiten  mit 4 Punkten und den 5. Platz in seiner Altersklassen zufrieden geben.

5. Platz U10
Marc Nussbaum

Zweites Unentschieden im 2. Spiel

Am zweiten Spieltag der Saison 2017/2018 in der Bezirksliga 1 trat unsere 1. Mannschaft bei der SG Siemens Erlangen an.

Jürgen Röber vereinbarte mit seinem Gegner an Brett 1 schon nach 14 Zügen ein Remis.
Stefan Ratscheu an Brett 5 und Eric Stertkuhl an Brett 4 konnten ihre Partien ebenfalls nur mit einem Unentschieden beenden. Stefan brachte dabei eine aktive Stellung mit Raumvorteil aufs Brett, den er aber nicht entscheidend verwerten konnte. Eric hatte dagegen eher mit Raumnachteil zu kämpfen, wobei sich sein Gegner mit einer Punkteteilung nach 24 Zügen zufrieden gab.
Seinen immer noch großen Kampfgeist stellte Martin Stürmer an Brett 8 unter Beweis, indem er sich aus einem bedrohlich wirkenden Königsangriff seines Gegners befreite und diesen anschließend im Zentrum mattsetzte.
Nikolai Kendzia versuchte an Brett 7 am Damenflügel entscheidenden Druck auszuüben, was sein Kontrahent jedoch zu verhindern wusste und damit eine Punkteteilung herbeiführte.
Erich Fischer hatte an Brett 3 nach einer längeren Kombination mit einem Minusbauern zu kämpfen, schaffte es aber dennoch das Endspiel ausgeglichen zu halten und immerhin einen halben Punkt zu sichern.
Michael Gottlieb kam während der gesamten Partie nicht wirklich dazu, seine Figuren auf gute Felder zu entwickeln. Im Mittelspiel, nach einem Figurenopfer seines Gegners, übersah Michael, dass sein Turm verloren geht und gab sich direkt danach geschlagen.
Mannschaftsführer Martin Sippl hielt an Brett 2 bis zum Schluss eine sehr geschlossene Stellung, in der beide Seiten nicht vorankamen. Auch in diesem Spiel wurde ein Remis vereinbart.

Als Gesamtergebnis steht das zweite Unentschieden im zweiten Spiel zu Buche. Am dritten Spieltag haben wir die erste Mannschaft des SK Rothenburg zu Gast und werden versuchen, den ersten Saisonsieg einzufahren.