Jürgen Röber gewinnt Schnellschach VM

Auf seinem Weg zur Meisterschaft gab Jürgen nur zwei Remis gegen Erich Fischer und Michael Gottlieb ab. Nachdem er mit 2 Siegen gestartet war, kam es im 3. Spiel zu einer Vorentscheidung. Hier traf er auf Stefan Ratscheu, den späteren Zweiten in der Endtabelle. Jürgen konnte ihn nach der Eröffnung unter Druck setzen, sodass Stefan die Qualität opferte, um sich zu befreien. Nach einem Durchbruch auf dem Königsflügel stand Jürgen besser, was Stefan kurz vor Ablauf der Spielzeit zur Aufgabe bewegte. Erwin Firla musste in der letzten Runde eine Niederlage gegen Herbert Stenger hinnehmen, wodurch sich Erich Fischer vor ihm den 3. Platz sichern konnte.

Unser Youngster Nick Merdian zeigte nicht nur bei einem Remis gegen Erich Fischer sowie einem Sieg gegen Herbert Stenger ansprechende Partien.

Tabelle

Martin Sippl gewinnt Schnellschach-VM

Die Schnellschach-Vereinsmeisterschaft fand in diesem Jahr mit 14 Teilnehmern statt.

In der 1. Runde konnte Michael Gottlieb gleich mal den DWZ-Stärksten Jürgen Röber bezwingen und somit für die erste kleinere Überraschung sorgen. In den nächsten Runden konnte Michael Dötterl gegen Jürgen Röber remisieren und sowohl Bernhard Gesellchen als auch Michael Gottlieb bezwingen. Tabellenführer nach 4 gespielten Runden war Gastspieler Maximilian Lutter (SC Noris Tarrasch Nürnberg) mit 4 aus 4.

Stefan Ratscheu vs Erich Fischer

Dieser musste sich jedoch Stefan Ratscheu, der zuvor nur gegen Erich Fischer einen halben Punkt abgegeben hatte, geschlagen geben. Auch der Lauf von Michael Dötterl wurde von Martin Sippl in Runde 5 gestoppt. Nun waren noch 2 Runden zu spielen. Stefan Ratscheu, der als Tabellenführer in die 6. Runde gegangen war, musste sich sowohl Martin Sippl als auch Jürgen Röber geschlagen geben, der sich in der Zwischenzeit auch wieder nach vorne gekämpft hatte. Martin Sippl konnte auch in der letzten Runde noch ein sicheres Remis gegen Erich Fischer erzielen, und sich damit den Turniersieg sichern. Ebenfalls auf dem Podest landeten Gastspieler Maximilian Lutter und Jürgen Röber mit jeweils 5 Punkten.

Maximilian Lutter vs Jürgen Röber

Bester Jugendspieler wurde Nick Merdian, der immerhin 2 Punkte erzielte, und bester Spieler unter 1600 DWZ wurde Marco Marx mit 4 Punkten.

Insgesamt war es wie jedes Jahr ein sehr angenehmes und auch stark besetztes Turnier, was allen viel Spaß gemacht hat.

v.l.n.r. Marco Marx, Nick Merdian, Martin Sippl, Maxi Lutter

Erwin Firla hatte knapp die Nase vorn

Zur Schnellschach Vereinsmeisterschaft 2016 fanden sich 16 Spieler in unserem Spiellokal ein, darunter Sebastian Hoffmann vom SC Noris-Tarrasch Nürnberg als Gast.
Erwin musste sich nur im letzten Spiel gegen Erich Fischer geschlagen geben und gewann auf Grund der besseren Buchholzwertung mit 5 Punkten die VM vor Martin Sippl und Erich. Herbert Stenger konnte nach seinem Überraschungssieg in der 1. Runde gegen Erich den 4. Platz hinter dem Spitzen

v.l.n.r.: Firla, Ratscheu, Hoffmann, Stenger, Sippl, Fischer

trio erreichen. Stefan Ratscheu mit ebenfalls 4 Punkten bezwang im entscheidenden Spiel um den U20 Titel Michael Gottlieb.
Zwei Erwachsene mussten sich dem 9 jährigen Nick Merdian geschlagen geben. Gesamtsieger wurde unser Gast Sebastian Hoffman mit 5.5 Punkten, der mit dem Sonderpreis einer „großen Salami“ den Heimweg antrat.