1. Mai Rapidturnier mit 216 Teilnehmern!

216 Teilnehmer aus Bayern, Hessen und Sachsen-Anhalt fanden den Weg nach Postbauer-Heng.
Pünktlich konnte das Turnier gestartet werden. Auch im weiteren Turnierverlauf kam es zu keinen Verzögerungen, sodass der Zeitplan eingehalten wurde. Für die Betreuung der 6 Altersgruppen standen erfahrene Turnierleiter zur Verfügung.

In der U08 konnte sich  Noah Kamleiter (TSV Bindlach) den Gesamtsieg mit 6 erzielten Punkten  sichern. Auf dem 2. Platz landete Vincent Blodig (TV Riedenburg) mit 5.5 Punkten aufgrund der besseren Buchholz vor Lokalmatador Max Blank (SC Postbauer-Heng), der sein bisher bestes Turnier spielte. Den Mädchenpokal gewann Sofia Klonov (SK München Südost), die Bayerische Meisterin in der U10. Simon Koberstein (SC Postbauer-Heng) belegte mit 4.5 Punkten den 7. Platz. Laura Sophie Bauer kam mit 3 erspielten Punkten auf den 19. Platz von insgesamt 29 Teilnehmern.

Die U10 mit 56 Teilnehmern entschied Quirin Walbrecht (FC Bayern München) mit dem perfekten Ergebnis von 7 Punkten für sich. Den 2. Platz belegte Narek Gewondow (SGem Fürth) mit einem Punkt weniger vor Pierre Lipinsky (SC Tarrasch München). Cora Hergenröder (SC Bamberg) freute sich über den Mädchenpokal. Kevin Mikulasch (SC Postbauer-Heng) erzielte nach einer längeren Schachpause 3 Punkte und damit Platz 38. Sein Vereinskamerad Arne Karl freute sich nach seinem ersten Turnier über eine Sieg und zwei Remis.

In der U12 (54 Teilnehmer) hatte jeder der  3 Erstplatzierten nach Ende des Turniers 6 Punkte auf seinem Konto, mit dem besseren Ende für Hugo Danninger (Zabo Eintracht Nürnberg), der ein Buchholz mehr als Naum Aumüller (Regensburger Turnerschaft) und Nick Merdian (SC Postbauer-Heng) aufwies. Zwischen dem zweiten und dritten Platz lag ein minimaler Unterschied in der Feinwertung.  Melissa Albayrak (Zabo Eintracht Nürnberg) entschied die Mädchenwertung für sich. Simon Landsgesell, Daniel Tietz und Nicole Mikulasch (alle SC Postbauer-Heng) fanden sich im Mittelfeld wieder.

Der FC Ergolding stellte in der U14 mit Maximilian Lohr den Sieger, vor Liliane Pavlov (Regensburger Turnerschaft). Beide erzielten 5.5 Punkte, auch hier entschied die Buchholzwertung. Sebastian Astner, ebenfalls vom FC Ergolding, kam mit einem halben Punkt Rückstand auf den 3 Platz. Der 4. Platz und der Mädchenpokal gingen an Nese Pinar Albayrak (Zabo Eintracht Nürnberg), die ebenfalls 5 Punkte erzielte. Die Postbauerer Fabian Winkler und Marty Schneider kamen mit 3 bzw. 2.5 erzielten Punkten auf die Plätze 21 und 24.

Die SGem Fürth brachte noch einen zweiten Spieler auf die Podestplätze und zwar Joseph Homi, der die U16 mit 5.5 Punkten gewinnen konnte. Aber auch in dieser Gruppe (24 Teilnehmer) entschied zwischen dem 1. und 2. Platz, den Lorenz Hofmann (SV Lauf)belegte, die Buchholzwertung. Lukas Köhler (SC Bamberg) musste sich aufgrund der Feinwertung gegenüber Lorenz Hofmann mit dem 3. Platz begnügen. Das Familienglück der Albayraks vervollständigte Berrak (Zabo Eintracht Nürnberg), die wie ihre Schwestern einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Ein spielstarkes Feld hatte sich in der U25 mit 24 Teilnehmern angemeldet. Hier konnte Matthias Muth (SC Gelnhausen) zum dritten Mal in Serie den 1. Platz mit 6.5 Punkten belegen. Sebastian Hoffmann (SC Noris-Tarrasch Nürnberg) mit 6 Punkten und Thomas Weiß DJK Regensburg) mit 5.5 Punkten kamen auf die nachfolgenden Plätze. Verena Kolb (SV Seubelsdorf) war bestes Mädchen in dieser Gruppe. Michael Gottlieb (SC Postbauer-Heng) kam mit 3 erspielten Punkten auf den 14. Platz.

Die Sonderpreise für den Verein mit den meisten Teilnehmern erhielt der SC Erlangen und den Preis für die weiteste Anreise bekam ein Teilnehmer aus Sachsen –Anhalt. Siegfried Schmid, der Gründer des SC Postbauer-Heng und seit vielen Jahren aktiver Funktionär der Bayerischen Schachjugend, zog dann den Gewinner der Wireless Kopfhörer.

Das ganze wurde abgerundet durch ein großes Kuchenbuffet und ein Mittagstisch, sodass auch die Begleiter auf ihre Kosten kamen.

U08 Rangliste

U08 Fortschrittstabelle

Sieger U08

U10 Rangliste

U10 Fortschrittstabelle

Sieger U10

U12 Rangliste

U12 Fortschrittstabelle

Sieger U12

U14 Rangliste

U14 Fortschrittstabelle

Sieger U14

U16 Rangliste

U16 Fortschrittstabelle

Sieger U16

U25 Rangliste

U25 Fortschrittstabelle

Sieger U25

Impressionen

Bericht & Ergebnisse Rapidturnier 1. Mai Postbauer-Heng 2016

151 Teilnehmern fanden in diesem Jahr den Weg nach Postbauer-Heng, wobei die Kinder und Jugendlichen aus Bayern, Hessen, Sachsen und Berlin kamen. Der SG Büchenbach/Roth bildete mit 15 Teilnehmern die stärkste Gruppe. Das Turnier wurde wie gewohnt in sechs Altersklassen von der U08 bis zur U25 ausgetragen.

Überlegen mit 7 aus 7 Punkten konnte Samuel Schmitt von den
Spfr. Windach die U08 Wertung für sich entscheiden. Levin Isibilir vom
SC Erlangen sicherte sich mit 5.5 Punkten den 2. Platz vor Samuel Ritberg, der aufgrund der besseren Buchholzwertung den dritten Platz mit
5 Punkten erringen konnte. Kevin Mikulasch vom SC Postbauer-Heng belegte einen ausgezeichneten 7. Platz und unsere Jüngster Louis Nägelein (17. Platz) und Matthias Büch (24. Platz, in seinem ersten Turnier) konnten auch mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Sehr knapp ging es in der U10 zu, wo die ersten Vier jeweils 6 Punkte erreichten. Clemens Lerchl (SC Vaterstetten) hatte die Nase vorne, gefolgt von Leonardo Costa (SK München Südost), dem DWZ stärksten in dieser Gruppe. Den 3. Platz belegte Hugo Danninger (Zabo Nürnberg)  vor dem Lokalmatador Nick Merdian vom SC Postbauer-Heng. Auch Deniz Lukas (16. Platz) und Nicole Mikulasch (17. Platz, 2. Platz in der Mädchen-wertung)  konnten mit ihren jeweils 4 Punkten Ausbeute  überzeugen. Daniel Tietz und Emily Papavasileiou mussten sich in einem ihrer ersten Turniere mit den hinteren Plätzen zufrieden geben.

In der U12 gab es wieder einen klaren Sieger mit Philipp Michel (SC Erlangen) mit 6.5 Punkten, der mit einem Punkt Vorsprung Nicolas Mooser (PSV Dorfen) auf den 2. Platz verwies. Den 3. Platz erreichte Tom Högner (SC Erlangen) dank eines halben Brettpunktes mehr als der Viertplatzierte. Überraschend platzierte sich Marty Schneider vom SC Postbauer-Heng mit 4 Punkten auf den 13. Platz. Sebastian Büch verbuchte 3 Punkte auf der Habenseite, sodass er den 24. Platz belegte. Unser Neuzugang Leon Cosnys musste sich in seinem ersten Turnier mit einem Punkt zufrieden geben.

Die Altersgruppe U14 wurde von Lukas Köhler (SC Bamberg) mit 6.5 Punkten dominiert. Nach ihm folgten 4 Spieler mit jeweils 5 Punkten, wobei Tristan Stohl (SK Schwabach) und Lorenz Hofmann (SV Lauf) die Plätze 2 und 3 belegten. Yannick Nägelein (SC Postbauer-Heng) belegte mit 3 Punkten den 16.Platz.

Die U16 entschied Marcel Daoud (SK Freising) mit 6 Punkten für sich, Katja Fromm aus Sachsen vom SV Muldental Wilkau-Haßlau und Pablo Wolf (SC Bamberg) folgten auf den Plätzen.

In der leistungsstärksten Altersklasse, der U25, errang Matthias Muth aus Hessen vom SC Gelnhausen den Gesamtsieg und verwies dabei Florian Ries (SK Dinkelsbühl) und Markus Böhme (SC Uttenreuth) auf die nachfolgenden Plätze.

Ergebnisse U08

Sieger U08

Ergebnisse U10

Sieger U10

Ergebnisse U12

Sieger U12

Ergebnisse U14

Sieger U14

Ergebnisse U16

Sieger U16

Ergebnisse U25

Sieger U25