Jahresabschlussfeier 2018

61 Erwachsene und Kinder fanden sich zur Jahresabschlussfeier in der Sportgaststätte des Henger SV ein. Der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Ratscheu gab einen Jahresrückblick und zeigte die Entwicklung des Vereins auf.

Die 1. Mannschaft nahm nach Rückzug zweier Vereine aus der Regionalliga einen Platz in dieser Klasse in der Saison 2018/19 ein. Trotz einer Verstärkung der Mannschaft wird es nicht einfach die Klasse zu halten. Der Start in die Saison war vielversprechend mit einem Sieg und einem Unentschieden aus den ersten 3 Spielen. Dank der Gemeinde dürfen die Heimspiele in den Gemeinschaftsräumen der Feuerwehr austragen werden, die dafür bestens geeignet sind. Die 2.Mannschaft erreichte in der 1. Kreisliga einen guten 4. Platz und liegt augenblicklich ohne Punktverlust an 1. Stelle. Auch dürften die Aufstellungs-sorgen, die in den letzten Jahren immer mal wieder auftraten Geschichte sein, da jetzt genügend Spieler zur Verfügung stehen. Den 5. Platz erzielte die 3. Mannschaft in der 2.Kreisliga und strebt auch in dieser Saison einen Mittelplatz an. In der
4. Mannschaft sollen die Kinder Spielpraxis erlangen. In einigen Spielen konntendie Kinder auch schon alte Schachhasen zur Strecke bringen, sodass der 2. Platz in der Kreisklasse erreicht wurde.

Immer mehr Kinder finden den Weg zum SC Postbauer-Heng, im Augenblick sind es 32 bei insgesamt 91 Mitgliedern. Ziel ist es, die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen, da das Schachspielen auch die schulischen Leistungen steigert.

Jugendleiter Stefan Ratscheu: Schach soll Spaß machen, die Kinder werden niemals unter Druck gesetzt oder überfordert.

Die Kinder nahmen an vielen Turnieren teil und konnten dabei einige Podest Plätze und gute Platzierungen erzielen. Hervorzuheben sind Nick Merdian, der ins bayerische D2 Kader aufgerückt ist, Laura Sophie Bauer, Bezirksmeisterin in der Altersklasse U10, Simon Koberstein und Henry Uhl, Kreismeister der letzten und dieser Saison in ihrer Altersklasse.

Als besonderes Highlight nimmt der SC Postbauer-Heng in den kommenden Weihnachtferien mit einer U10 Jugendmannschaft an den Offenen Deutschen Mannschafsmeisterschaften in Magdeburg teil.

Dann nahm Stefan Ratscheu die Siegerehrung des Nikolausturniers vor. Die Altersgruppe U14 gewann Nick Merdian aus Postbauer-Heng, die U12 Marc Nussbaum aus Oberferrieden, die U10 Henry Uhl aus Nürnberg sowie die U08 Paul Taraba aus Postbauer-Heng. Die Sieger durften sich über einen Pokal freuen, sowie alle Teilnehmer an dem Turnier über einen Sachpreis.

Besonders geehrt wurde Alois Ripper, der im Oktober seinen 90sten Geburtstag vollendete. Unter allen Anwesenden wurde dann ein Präsentkorb mit vielen Leckerreien verlost, über den sich Günther Moser aus Postbauer-Heng freuen durfte. Anschließend ließ man den Abend mit selbstgemachten Weihnachtsgebäck und interessanten Gesprächen ausklingen.

Stefan mit seinen Schützlingen

U20 Mannschaft verpasst Auftaktsieg

Unsere neu formierte U20 Mannschaft empfing am 1. Spieltag die zweite Mannschaft des SK Nürnberg 1911. Marty Schneider übersah an Brett 2 einen möglichen Figurengewinn und sah sich nur wenige Züge später selbst mit einer Minusfigur konfrontiert. Am Ende wurde er von einem Schachmatt auf g2 überrascht. Für den 1:1 Ausgleich sorgte Nick Merdian an Brett 1, der seine Partie mit einem Mehrbauern sicher nach Hause brachte. Simon Landsgesell verlor an Brett 4 eine Qualität, hatte allerdings einen Angriff auf den gegnerischen König gestartet. Nachdem er ein Remisangebot des Gegners abgelehnt hatte, verlor er seine Partie wenig später. Deniz Lukas konnte an Brett 3 im Mittelspiel zunächst einen Turm und später noch die Dame des Gegners gewinnen und hatte im weiteren Verlauf wenig Probleme, die Partie mit einem Matt zu beenden. Somit steht am Ende ein 2:2 Unentschieden, wobei auch ein Auftaktsieg drin gewesen wäre.