21. Zabo-Open und Nürnberger Stadtmeisterschaft 2019 – SC Postbauer-Heng erfolgreich mit dabei

Auch in diesem Jahr wurde wieder das traditionelle Zabo-Open von der Schachsparte des Nürnberger Sportvereins SpVgg Zabo Eintracht e.V. ausgerichtet. Es fand vom 13. bis 15. September wie gewohnt im Gemeindesaal von St. Stefan statt. Zeitgleich wurde durch das Turnier auch der Nürnberger Stadtmeister durch Sonderwertung (Wohnsitz/Geburtsort Nürnberg oder akt. Spieler in einem Nürnberger Verein) ermittelt.

Insgesamt konnten 129 Teilnehmer verzeichnet werden. Gewinner des 21. Zabo-Opens wurde der Internationale Meister Yeliseiev Yevheni, ungeschlagen mit 5 Punkten aus 5 Partien, er ist damit zugleich Nürnberger Stadtmeister. Zweiter wurde aufgrund schlechterer Wertung Jonas Hacker, er blieb ebenfalls ungeschlagen.

Seitens des SC Postbauer-Heng nahmen vier Spieler teil. Neuzugang Christian Schatz konnte ein sehr gutes Turnier spielen und erreichte mit 4 Punkten den 4. Platz. Weder der Zweit- noch Drittplatzierter erfüllten die Kriterien für die Stadtmeisterschaft, damit wurde Christian Schatz (CM) der Nürnberger Vize-Stadtmeister. Die Teilnahme des SC Postbauer-Hengs wurde durch drei weitere Spieler komplettiert: Martin Sippl konnte mit 3,5 Punkten aus 5 Partien einen ebenfalls guten 20. Platz erreichen. Michael Ceglar glänzte wie gewohnt durch sehenswerte Angriffspartien und erreichte somit Platz 32 mit 3 Punkten. Nachwuchstalent Nick Merdian konnte 2 Punkte aus 5 Partien erzielen, er belegte Platz 91.

Impressionen aus dem Spielsaal des 21. Zabo-Open/Nbg-Stadtmeisterschaft (Foto: Zabo Eintracht Nürnberg)
Vize Nürnberger Stadtmeister Christian Schatz (rechts)
(Foto: Zabo Eintracht Nürnberg)

Forchheim Open

Martin Sippl startete in der Gruppe A, Nick Merdian und Simon Koberstein in der Gruppe C. Nick erreichte wie der Sieger der Gruppe 4 Punkte, er musste sich aber aufgrund des Gegner-Ratings mit den 4 Platz zufrieden geben. Einen Ratingpreis sowie einen DWZ Zuwachs konnte er aber auf seiner Habenseite verbuchen. Simon kam mit 1.5 Punkten auf den 51. Platz und Martin mit der gleichen Punktzahl in seiner Gruppe auf den 39. Platz.

Sieger Gruppe C: Nick Merdian (2. v.r.)

Tabelle Gruppe A
Tabelle Gruppe C

EM Kreis Mitte: Nick spielt groß auf

Das war für Nick Merdian ein toller Start ins neue Schachjahr. Bei seiner Teilnahme an den Kreismeisterschaften der Erwachsenen in Nürnberg erzielte er 3.5 Punkte aus 7 Partien gegen gestandene Schachspieler auf einem Niveau von 1750. Er belegte in der Endabrechnung den 21. Platz bei 48 Teilnehmern und gewann den U16 Preis. Zusätzlich konnte er sich über einen DWZ Zuwachs von 200 Punkten freuen.

Klaus Meulner vs. Nick Merdian

Roger Walch vs. Nick Merdian

 

 

 

 

 

 

 

Teilnehmer und Rundenergebnisse

Laura Sophie war schon in Berlin

Alle wollen nach Berlin, Laura Sophie spielte dort nach den Weihnachtstagen ihr erstes großes Open. Es machte ihr riesig Spaß, gegen Erwachsene zu spielen. Mit der ungewohnt langen Spielzeit kam sie gut zurecht, auch wenn sie durchschnittlich nur ca. 60 min davon benötigte, aber immerhin. In dem siebenrundigen  Turnier konnte sie in der 3. Runde einen Sieg verbuchen. Trotz heftiger Gegenwehr ihrerseits gingen die anderen Spiele verloren, wobei sie im vorletzten Spiel leider eine klare Gewinnstellung nicht nach Hause bringen konnte.

Insgesamt war Laura Sophie sehr zufrieden, weil sie das Turnier als gute Übung empfunden hat.  Auf der Zugfahrt nach Hause hat sie schon wieder auf einer Schach App geübt.