U12-Mannschaft startet erfolgreich

Am Samstag ging es nach Schweinfurt, wo die 2. Runde der diesjährigen Bay. Mannschaftsmeisterschaft U12 gespielt wurde. Im 1. Spiel trafen wir auf den SC Aschaffenburg, mit dem wir zusammen in der letzten Saison bis ins Finale einzogen. Am Spitzenbrett konnte Simon Koberstein sein Spiel souverän gewinnen, aber auch die anderen Bretter mit Jonah Cwiklik, Henry Uhl und Dhruv Bhat holten sich die Punkte, sodass es zu einem 4:0 Sieg gegen Aschaffenburg kam. Auch im 2. Spiel gegen den SC Höchstadt gab es einen klaren 3.5:0.5 Sieg, wobei lediglich Henry ein schnelles Remis vereinbarte. Vor dem letzten Spiel gegen den SK Schweinfurt 2000 standen beide Mannschaften schon als Qualifikanten für das Halbfinale fest. Hier musste sich Simon allerdings geschlagen geben. Da aber die anderen 3 Bretter punkteten, stand es am Ende 3:1 für den SC Postbauer-Heng.

Am 25. Juni wird das Halbfinale Nord mit den Mannschaften vom SK Kelheim, SF Tegernheim, SK Schweinfurt 2000 und uns in Postbauer-Heng ausgetragen.

v.l.n.r. Dhruv, Henry, Jonah und Simon

U20 Bezirksliga 1

Das hatten sich beide Vereine anders vorgestellt. Nachdem die Doppelrunde gegen den SK Neumarkt vom Dezember 2021 auf den 7. Mai verschoben wurde, hatten beide Mannschaften mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen, wobei es die Neumarkter besonders hart traf, da sie in beiden Runden nur mit einer dezimierten Mannschaft antreten konnten.

Im ersten Spiel hatte Neumarkt nur 2 Spieler zur Verfügung, sodass wir mit einem 2:0 Vorsprung starteten. Überraschenderweise tat sich Nick Merdian an Brett 1 gegen seinen ca. 400 DWZ-Punkte schwächeren Gegner sehr schwer und konnte mit einem Remis sehr zufrieden sein. Simon Koberstein an Brett 2 brachte seine Partie sicher nach Hause.

Im Rückspiel kam es an Brett 1 und 2 zu den gleichen Ergebnissen, wobei Nick auch hier mit einem Remis hoch zufrieden sein konnte, es war halt nicht sein Tag. Henry Uhl durfte an Brett 3 endlich spielen und holte ziemlich schnell den zweiten Punkt, nachdem Brett 4 wieder kampflos an uns ging.

Zum Ende hatte der SC Postbauer-Heng zweimal mit 3.5:0.5 gewonnen und übernahm damit die Tabellenspitze.

Unsere Kids bei der Weltmeisterschaft

Vom 1. – 3. Mai fanden in Rhodos die Jugend-Weltmeisterschaften der schnellen Disziplinen statt. Insgesamt traten 331 Spieler*innen aus 40 Ländern an, Deutschland stellte mit 21 Spielern eine der größten Länderdelegationen.
Die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist immer etwas besonderes. Julian und Jonah Cwiklik sowie Henry Uhl und Dhruv Bhat waren stolz dabei zu sein. An den Ersten beiden Spieltagen wurden die Schnellschachmeisterschaften ausgetragen. Hier konnte Jonah in der U12 mit 4,5 Punkten aus 9 Runden den 30. Platz unter 56 Teilnehmern belegen. Henry kam auf 2,5 Punkte, Dhruv in der U8 auf 3,5 Punkte und Julian in der U14 erzielte 2 Punkte, was in allen Fällen nur zu einem Platz in den unteren Tabellenregionen reichte. Auch im Blitzen war die Punktausbeute mit 3,5 Punkten bei Dhruv und 3 Punkten der anderen nicht so hoch, dass es zu einem Mittelfeldplatz gereicht hätte. Aber das war auch allen schon vorher klar, dass bei einer WM die Trauben sehr hoch hängen. Hier gilt der sportliche Aspekt: Dabei sein ist alles!

v.l.n.r. Dhruv, Jonah, Julian und Henry

Rapid Chess-Results

Blitz Chess-Results

188 Kinder und Jugendliche beim Rapid-Turnier

Endlich fand nach 2019 wieder das große Rapid-Turnier in Postbauer-Heng statt und das zum 25sten Mal. Aufgrund des Sponsorings warteten viele gute Sachpreise auf alle Teilnehmenden und wie immer wurden einige Preise verlost, u.a. ein Bluetooth Kopfhörer und ein Kicker. Azat Hildebrand hatte aus Berlin die weiteste Anreise hinter sich und der SC Erlangen stellte mit 13 Spieler*innnen das größte Kontingent, wofür Spieler und Verein mit einem Sonderpreis belohnt wurden.



In der U8/28 Spieler*innen konnte sich Mikhail Barsov/SK Gräfelfing aufgrund der besseren Buchholzwertung mit 6.5 Punkten den 1. Platz vor Andrej Savchuk/SC Uttenreuth sichern. Dritte wurde Miriam Gubler/TSV Kareth-Lappersdorf mit 5 Punkten vor Amira Malikov/TSV Lengfeld, die sich aber über den Mädchenpokal freuen durfte.

U8-Rangliste
U8-Fortschrittstabelle

U8


In der U10/44 Spieler*innen ließ der Bayerische Meister Daniel Hepp nichts anbrennen und gewann mit 6.5 Punkten diese Altersklasse vor Sarah Gubler/TSV Kareth-Lappersdorf mit 6 Punkten. Auf den 3. Platz kam Kilian Dütsch/SK Schweinfurt, der 5.5 Punkte erzielte. Aber auch in dieser Altersklasse zeigten die Mädchen eine starke Leistung. Akhila Bharathula/SC Noris-Tarrasch Nürnberg belegte den 4. Platz mit 5.5 Punkten und nahm den Mädchenpokal mit nach Hause.

U10-Rangliste
U10-Fortschrittstabelle

U10


Auch in der U12/38 Spieler*innen gab es einen sicheren Sieger mit einem Punkt Vorsprung, Benedikt Heller/SC Bechhofen vor Viktor Ratushny/SW Nürnberg Süd, der 5.5 Punkte erzielte. Jakob Greive/TV Tegernsee konnte sich mit einem halben Buchholzpunkt Vorsprung den 3. Platz holen. Bestes Mädchen wurde Laura Huber/FC Ergolding mit ebenfalls 5. Punkten.

U12-Rangliste
U12-Fortschrittstabelle

U12


Nicht so überlegen wie die Sieger in den unteren Altersklassen gewann Max Troßmann/SC Ansbach die U14/29 Spieler*innen mit 5.5 Punkten aufgrund der besseren Buchholzwertung vor Benedikt Huber/SK Kehlheim. Dritter wurde Narek Gewondow/SGem Fürth mit einen halben Punkt weniger. Lin Englert/TV Großostheim erzielte 5 Punkte und nahm Mädchenpokal mit nach Hause.

U14-Rangliste
U14 Fortschrittstabelle

U14


Die Altersklasse U16/22 Spieler konnte der Deutsche U14-Meister von 2020, Markus Albert/SC Ansbach mit 6.5 Punkten und damit mit einem Punkt Vorsprung vor Vincent Wolf/SC Bamberg für sich entscheiden. Yaroslav Demchenko/Avangard Kyiv folgte mit 5 Punkten. Leider war in dieser Altersklasse kein Mädchen am Start.

U16-Rangliste
U16-Fortschrittstabelle

U16


Bleiben noch die “Großen” in der U25. Hier hatte sich ein starkes Feld von 27 Spieler*innen versammelt. Überlegener Sieger wurde Joseph Homi/SGem Fürth mit 6.5 Punkten vor Lorenz Schilay/SGem Fürth mit 5.5 Punkten. Maximilian Lutter/SC Noris-Tarrasch Nürnberg musste sich aufgrund der schwächeren Buchholzwertung mit dem 3. Platz zufrieden geben. Bestes Mädchen wurde Amalia Stark/SC Ansbach, die 4 Punkte erspielte.

U25-Rangliste
U25-Fortschrittstabelle

U25

Jonah, Sophia und Thekla bei der BJEM

In den Osterferien fand in Bad Kissingen die BJEM 2022 statt, bei der Jonah Cwiklik in der Altersklasse U12 an den Start ging.

In der ersten Runde wurde schnell in ein Endspiel abgewickelt, in welchem Jonah stark unter Druck geriet. Dies verursachte zunächst den Verlust eines Bauern und später einer Figur, was auch den Verlust der Partie bedeutete.

Die zweite Partie gewann Jonah, abgesehen von zwei gewinnbringenden Chancen, die sein Gegner jedoch nicht nutzen konnte, souverän mit einem Mehrturm im Endspiel.

In der dritten Partie gelangte Jonah in ein Doppelturm-Endspiel mit einem Minusbauern. Nach dem Abtausch eines Turmes, bot sein Gegner ihm überraschenderweise ein Remis an, was Jonah in einer laut Computer verlorenen Stellung sofort annahm.

In Runde 4 gewann Jonah durch eine schöne Kombination eine Figur und brachte das Endspiel ohne große Schwierigkeiten nach Hause, womit er nach 4 gespielten Partien 2,5 Punkte hatte.

Im fünften Spiel wurde Jonah mit Schwarz von der Eröffnungswahl seines Kontrahenten überrascht und schaffte es nicht, dem Weißspieler Probleme zu bereiten und geriet stattdessen mit zwei Bauern in Rückstand, was wenig später auch die Niederlage bedeutete.

In der vorletzten Runde konnte Jonah einen Fehler seines Gegners in der Eröffnung nicht bestrafen und so wurde in einem völlig ausgeglichenem Endspiel ein Remis vereinbart.

Auch in der letzten Runde gab es keinen halben oder ganzen Punkt für Jonah, da nach der Eröffnung zunächst ein und im Endspiel noch ein zweiter Bauer verloren ging und dieser Nachteil nicht mehr ausgeglichen werden konnte.

So landete Jonah am Ende auf Platz 16, im Übrigen auch sein Startplatz, von 21 Teilnehmern, wobei in der ein oder anderen Partie noch mehr drin gewesen wäre. Hoffentlich kann er sich im nächsten Jahr erneut für die bayerische Meisterschaft der U12 qualifizieren und einige Plätze nach vorne rutschen. Das Potenzial dazu hat er auf jeden Fall.

Fortschrittstabelle

Die Mädchenmeisterschaften fanden auf Burg Wernfels statt. Mit dabei waren Sophia Müller in der Altersklasse U12 und Thekla Bohnacker in der U10. Sophia hat zum Schluss 3 Punkte auf der Habenseite und belegte damit den 16. Platz. Thekla konnte leider keinen Punktgewinn verbuchen, obwohl in dem ein oder anderen Spiel dazu die Möglichkeit bestand.

Fortschrittstabelle U12w

Fortschrittstabelle U10w