2. Mannschaft kassiert zweite Niederlage in Folge

Am vierten Spieltag der Bezirksliga 2b mussten wir auswärts bei Noris-Tarrasch Nürnberg 4 antreten. Aufgrund eines gravierenden Ausfalls unseres Top-Scorers Martin Stürmer und fehlender Ersatzkräfte blieben nur 7 tapfere Postbauerer übrig.

Brett 4 haben wir freigelassen.
Bernhard Gesellchen verrechnete sich an Brett 8 und stand auf einmal mit einer Minusfigur und einem Minusbauern da. Seine knapp 160 Punkte stärkere Gegnerin, ließ sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen und Bernhard gab kurz vorm Matt auf.
Stefan Ratscheu kam an Brett 2 in eine ziemlich geschlossene Stellung. Aufgrund des Fehlens entscheidender Hebel, um die Stellung zu öffnen, einigte man sich schon nach 19 Zügen auf ein Remis.
Auch bei Nick Merdian an Brett 7 verdichtete sich die Stellung zunehmend, weshalb auch hier nach nur 24 Zügen die Punkte geteilt wurden.
Michael Ceglar fand an Brett 3 ein starkes Turmopfer, welches Weiß großen Vorteil einbrachte. Leider fand Michael nicht die richtige Zugfolge und sein Gegner schaffte es sich zu befreien und mit 2 Mehrbauern ins Endspiel zu gehen. Michaels Kampfgeist wurde allerdings nicht belohnt und er musste den Punkt abgeben.
Erwin Firla hatte an Brett 6 bis ins Mittelspiel eine recht passive Stellung und schaffte es nicht, seinen c8-Läufer günstig zu entwickeln. Nach dem Abtausch des Selbigen, verlor Erwin zwei Bauern und gab sich geschlagen.
Nikolai Kendzia spielte am 1. Brett 15 Züge lang Theorie, fand jedoch nicht den besten Zug und wurde im weiteren Partieverlauf von seinem knapp 350 Punkte stärkeren Gegner immer weiter zurückgedrängt. Als Nikolai ein Matt in 1 nicht mehr verteidigen konnte, gab er auf.
Michael Gottlieb versuchte an Brett 5 nach der Eröffnung am Königsflügel zu spielen und gewann einen wichtigen Zentrumsbauern. Er erarbeitete sich eine gewonnene Stellung, beide Spieler befanden sich aber in großer Zeitnot. Nach 45 Zügen wurde die Partie in für Michael vorteilhafter Stellung remis gegeben. Die Analyse ergab, dass nur eine am Brett schwer zu findende Variante den Sieg gebracht hätte.

Folglich verloren wir wie auch schon gegen SW Nürnberg Süd 3 mit 1,5:6,5. Im kommenden Heimspiel kommt mit dem FSV Großenseebach schon der nächste Brocken angerollt.

Mädchen Bezirks EM U10

Zum erstenmal waren bei einer Mädchenmeisterschaft Elena Fritsch und Sophia Müller für den SC Postbauer-Heng in Neumarkt am Start. Leider hatten insgesamt in der U10 nur 4 Spielerinnen gemeldet, sodass Doppelrunden gespielt wurden. Da Beide erst seit einigen Monaten im Vereinsschach dabei sind, waren die Erwartungen natürlich nicht sehr hoch. So kam es, dass sowohl Elena als auch Sophia gegen die erfahreneren Spielerinnen verloren. Nur in den Spielen gegeneinander kam es zu einem Remis sowie einen Sieg für Elena. Am Ende wurden die Plätze 3 und 4 belegt.

Elena vs. Sophia

Tabelle auf der Homepage der Schachjugend Mittelfranken

Ergebnisse KEM 2020

Drei Spieler des SC Postbauer-Heng nahmen an den diesjährigen Kreismeisterschaften beim Ausrichter SW Nürnberg Süd teil. Hervorzuheben ist die Leistung von Simon Koberstein, der in einem seiner ersten Langschachturniere 3 Punkte und damit einen DWZ Zuwachs von 163 Punkten erspielte.

Platzierungen:
25. Michael Gottlieb 3.5 Punkte
34. Nick Merdian 3.0 Punkte
39. Simon Koberstein 3.0 Punkte

Tabelle
Einzelergebnisse