Jonah bei der Bay. EM U10

In der vergangenen Woche trat Jonah Cwiklik bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften in der U10 an. Er ging dabei von Startranglistenplatz 18 ins Rennen.

In der ersten Runde ging es gegen Daniel Hepp. Nach der Eröffnung übersah Jonahs Gegner einen Figurengewinn mittels eines Turmopfers und einen anschließenden Abzugsangriff. Im weiteren Verlauf ließ Daniel Hepp weitere Gelegenheiten ungenutzt und wurde schließlich von Jonah nach 21 Zügen mattgesetzt.

Auch in Runde 2 geriet Jonah nach einer ausgeglichen geführten Eröffnung in Bedrängnis und stand praktisch auf Verlust. Dies war bis ins Endspiel der Fall, als sein Gegner sich plötzlich verkalkulierte und es im gelang, noch einen halben Punkt zu retten.

In Runde 3 verlief die Eröffnung ausgeglichen, bisweilen mit leichten Vorteilen für Jonah. Kurz vor Ende der Partie verpasste sein Kontrahent die Gelegenheit, einen Patzer auszunutzen, und Jonah setzte wenig später Matt.

In Runde 4 kam Jonah besser aus der Eröffnung und auch in Teilen des Mittelspiels stand er, außer infolge eines größeren Patzers, den sein Gegner nicht ausnutzen konnte, besser. Aufgrund des im Endspiel zu stark werdenden e-Freibauern, war Jonah gezwungen, seinen Turm zu opfern und schaffte es anschließend nicht mehr, aus dem Endspiel noch etwas herauszuholen.

In Runde 5 stand Jonah nach der Eröffnung objektiv schon auf Gewinn, schaffte es aber nicht, die gewonnene Stellung zu verwerten. Auch eine weitere Chance im Mittelspiel blieb leider ungenutzt. Stattdessen konnte sich sein Gegner befreien und selbst eine gewonnene Stellung herauskämpfen, die Jonah nicht mehr zu halten vermochte.

Die sechste und letzte Runde verlief leider sehr unglücklich für ihn, als er nach 17 Zügen ein einzügiges Matt übersah.

Insgesamt landete Jonah mit 2,5 Punkten auf Platz 17 der Tabelle und konnte einen DWZ-Zuwachs von 65 Punkten verbuchen. Wenn er die Chancen in manchen Partien genutzt hätte, wäre noch ein besserer Tabellenplatz drin gewesen. Aber die Hauptsache ist, dass die Kinder mal am richtigen Brett gegeneinander spielen konnten, was hoffentlich bald wieder häufiger möglich sein wird.