Abschluss der bayerischen Online-Rapidserie

Am vergangenen Samstag wurde die Bayerische Online-Rapidserie mit dem Turnier des FC Ergolding abgeschlossen. Der SC Postbauer-Heng war mit sechs Kindern vertreten, von denn zwei in der Altersklasse U8/U10 und vier in der Altersklasse U12 spielten.

In der U8/U10 waren Jonah Cwiklik und Dhruv Bhat am Start. Dhruv erzielte wie schon bei Garchinger Turnier drei Punkte aus sieben Spielen, wobei zumindest in einer Partie noch ein Sieg möglich gewesen wäre, und landete auf Platz 28 von 50 Teilnehmern, in der Rapid Gesamtwertung der U10 (er wurde leider falsch zugeordnet) kam er auf den 29. Platz.
Jonah holte in Runde 1 zunächst einen halben Punkt mithilfe eines Dauerschachs. Nach souveränen Siegen verlor er gegen den am Ende Drittplatzierten, der Jonah zweimal die Chance gab, das Endspiel gewinnbringend zu gestalten, Jonah aber letztlich beide Chancen verstreichen ließ. Die nächsten beiden Partien konnte er gegen Daniel Fridlin und Noah Sajka, auf die er möglicherweise auch im Rahmen der bayerischen U10-Meisterschaft treffen könnte, gewinnen. Die siebte Partie des Tages ging gegen den Erstplatzierten der Rapid-Gesamtwertung in der Altersklasse U8 verloren.
Am Ende landete Jonah bei diesem Turnier mit 4,5 Punkten auf Platz 11 und in der Gesamtwertung der U10 auf Platz 4.

Gesamtwertung U10

In der Altersklasse U12 spielten Henry Uhl, Julian Cwiklik sowie Max Piernicarzyk und Max Tischner, der sein erstes Turnier überhaupt bestritt.
Sowohl Henry als auch Julian gewannen in Runde 1 und verloren in Runde 2. Wohingegen Julian in der dritten Runde wieder siegreich war, verlor Henry etwas unglücklich aufgrund seiner offenen Königsstellung zunächst eine Qualität und am Ende noch einen Läufer, was ihn zur Aufgabe bewog.
In Runde 4 konnte Henry in einem vorteilhaften Damen-Bauern-Endspiel einem Dauerschach des Gegners nicht mehr entkommen. Aus den letzten zwei Partien holte Henry noch zwei Punkte, wobei er in der Verlustpartie ein einzügiges Matt übersehen hatte.
In Runde 4 kam Julian besser aus der Eröffnung, ließ sich aber seinen Läufer einsperren. Gegen Ende der Partie hätte sich seine Kontrahentin in ein Dauerschach retten müssen, doch Julian ließ ein Matt in vier Zügen zu und verlor. Julian punktete auch in Runde 5 leider nicht, nachdem er fast die ganze Partie über schlechter stand und nur am Ende seinen Gegner hätte besiegen können, was jedoch schwierig zu sehen war.
Nach zwei Siegen aus den letzten zwei Partien landete Julian mit vier Punkten auf Platz 15 von 39 Teilnehmern und Henry mit 3,5 Punkten auf Platz 18.

Max Tischner konnte bei seinem ersten Turnier zwar noch nicht so viele Punkte sammeln, doch schon einige wertvolle Erfahrungen sammeln, die ihm mit Sicherheit bei den nächsten Turnieren zu gute kommen werden.

Max Piernicarzyk holte wie Henry 3,5 Punkte und landete auf Platz 22. Nachdem er gegen Henry in Runde 1 und die erfahrene Spielerin Laura Huber in Runde 2 verloren hatte, holte er 2,5 Punkte aus drei Partien. Auch in Runde 6 wäre mehr drin gewesen, wenn Max das total gewonnene Endspiel mit zwei Mehrbauern nicht noch eingestellt hätte. Die letzte Runde konnte er nach wenigen Zügen für sich entscheiden.

In der Gesamtwertung landeten Julian und Henry auf den Plätzen 10 und 11. Max Piernicarzyk, der vor dem Ergoldinger Turnier lediglich das Turnier des SC Deisenhofen gespielt hatte, landete auf Platz 40.

Gesamtwertung U12

Kristjan Smarason belegte in der U14-Gesamtwertung mit zwei gespielten Turnieren den 22. Platz.

Insgesamt kann man mit der Leistung unserer Kids bei der bayerischen Online-Rapidserie sehr zufrieden sein. Die Kinder haben Spaß am Schach und es sind auch deutliche Leistungssteigerungen erkennbar.